Das denkmalgeschützte Kapitänshaus

Geliebt und wertgeschätzt seit mehr als 200 Jahren


In das 1812 erbaute Kapitänshaus zog 1828 die Kapitänsfamilie Johann Heeren Haak ein. Der gelernte Schiffszimmermeister eröffnete hier an der Harle seine zweite, vor Sturmfluten geschützte Werft, nachdem sein erster Betrieb drei Jahre zuvor an der Außenseite der Friedrichsschleuse zerstört wurde. Die Familie lebte im Erdgeschoss; die angestellten Handwerker im oberen Stockwerk.


Von 1847 bis 1867 fiel das Kapitänshaus in den Besitz von Garrelt Damster, bevor sie wieder an die Familie Haak ging. 1890 wurde die Werft dann nach heftigen Familienstreitigkeiten an die Kirche übereignet, die bis 1936 an die Familie Ulrich Hoftmeier vermietete. Ab 1936 wurde das Gebäude zweigeteilt bewohnt, im vorderen Teil, den ehemaligen Kapitänsräumen, wohnte die letzte Nichte von Kapitän Haak, Frau Kortbrae bis 1985, im hinteren Teil die Familie Johannes Tammen (die Großeltern von Werner Fink, der hier bereits als Kind im Strohbett geschlafen hat).

Nach zweijährigem Leerstand sanierte die Familie Barbara und Werner Fink mit viel Liebe, Elan und Vorstellungskraft von 1988 bis Mai 1989 den Tüdelpott und erweckte den Neubau in seiner heutigen Form zum Leben.

Im Frühling 2016 gelang mit Sandra und Ingo Maaßen die traditionsreiche Teestube erneut in liebevolle Hände und ist seitdem ein beliebter Platz für Alt und Jung, an dem es immer wieder Neues zu entdecken gibt.

Image

Kontakt

Telefon: 04464. 8349


Maandag: dicht
Dingsdag: dicht
Middeweek: 12 bis 17.30 Uhr
Dönnerdag: 12 bis 17:30 Uhr
Fredag: 12 bis 17:30 Uhr
Saterdag: 12 bis 17:30 Uhr
Sünndag: 12 bis 17:30 Uhr

Tüdelpott

Einkaufen

Teeshop


* Anmerkung:
dicht = Plattdeutsch für geschlossen

TEESTUBE

Tüdelpott
Sandra Maaßen

Pumphusen 10

26409 Wittmund-Carolinensiel

Telefon 04464. 83 49

Mobil 01573. 225 52 43

eMail teestube@tuedelpott.de
Website www.tuedelpott.de

Ferienunterkünfte

Ingo Maaßen
Telefon 04464. 83 49
Mobil 0177. 678 29 48
eMail ferien@tuedelpott.de